Page path:

Science goes PUBlic! From October 18 to November 29 in many pubs.

Sorry, this page is not available in English.
Oct 25, 2018

Vom 18. Oktober bis 29. November 2018 findet SCIENCE GOES PUBLIC! wie gewohnt wieder donnerstags um 20:30 Uhr in den Bremer und Bremerhavener Kneipen statt!

Es erwartet Sie auch dieses Mal ein buntes Programm aus unterhaltsamen Vorträgen, Experimenten und anschaulichen Erklärungen aus den unterschiedlichsten Disziplinen. Jede Menge unterhaltsame Wissenschaft in kurzweiligen 30 Minuten.

Im Anschluss besteht noch die Möglichkeit eines Austausches oder direkten Gesprächs zwischen dem Publikum und den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Der Eintritt ist frei!

Wir helfen auch wieder, Wissensdurst zu stillen: Von uns sind zwei Mitstreiter dabei: Julia Dürschlag erzählt am 25.10 über „Dünger für den Ozean”. Greta Reintjes präsentiert am 29.11. ihre Arbeit über ”Kampf um den Zucker“. Kommt vorbei, und bringt auch Eure Freunde mit!

Science goes Public!

DÜNGER FÜR DEN OZEAN

Julia Duerschlag | Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie

DONNERSTAG, 25. OKTOBER

20:30 Uhr |Haifischbecken| Bremen

Im offenen Ozean sind Mikroorganismen aktiv, denen sich Julia Duerschlag vom Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie (MPI) in Bremen widmet: Einige nehmen Kohlendioxid auf und produzieren Sauerstoff. Dadurch ist der offene Ozean sehr wichtig für unser Klima. Leider mangelt es aber in manchen Ozeanregionen an Nährstoffen. Nur Bakterien und Archaeen sind in der Lage, den wichtigen Nährstoff Stickstoff für sich und das Ökosystem in biologisch verwertbare Einheiten umzuwandeln. So sorgen sie direkt und indirekt dafür, dass wir genug Sauerstoff zum Atmen haben.

Adresse:
Vor dem Steintor 156
28203 Bremen

KAMPF UM DEN ZUCKER

Greta Reintjes | Max-Planck-Institut Marine Mikrobiologie

DONNERSTAG, 29. NOVEMBER

20:30 Uhr |Schlachthofkneipe (Noste)| Bremen

Im Meer und im Darm dreht sich alles um den Zucker. Greta Reintjes vom Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie Bremen  zeigt, wie wichtig der Kampf von marinen Bakterien um den Zucker ist und welchen Einfluss dies auf den globalen Kohlenstoffkreislauf und somit auf uns Menschen hat. Sie erklärt auch, wie sie und ihre KollegInnen – durch die Analyse der marinen Bakterien – mehr über unsere Darmbakterien und deren Fähigkeiten rausgefunden haben.

Adresse:
Findorffstraße 51
28215 Bremen

ÖPNV: 
Linie 26, 27: Bremen Findorffallee

Rückfragen bitte an:

Head of Press & Communications
MD Assistance

Dr. Fanni Aspetsberger

MPI für Marine Mikrobiologie
Celsiusstr. 1
D-28359 Bremen

Room: 

3248

Phone: 

+49 421 2028-947

Dr. Fanni Aspetsberger
 
 
 
Back to Top