Seitenpfad:

Wer wir sind

25 Jahre MPIMM

Am Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie arbeiten über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 30 verschiedenen Ländern. An Laborbänken und Schreibtischen, auf Forschungsschiffen und Konferenzen tragen sie ihren Teil bei, um unsere Forschung zu ermöglichen. Die Wissenschaftler aus verschiedensten Fachrichtungen sind dabei ebenso unverzichtbar wie Techniker, Verwaltungsmitarbeiter und viele andere.

Vielfältig eigenständig

Unsere Direktorinnen und Direktoren entwickeln eigenständig Ziele und Wege ihrer Forschung – eine Struktur, die die Max-Planck-Gesellschaft zu einem starken Anziehungspunkt für internationale Spitzenwissenschaftler macht. Ein Ausdruck dieses erfolgreichen Konzepts sind die zahlreichen Auszeichnungen und Preise, die die Arbeit unserer Forschenden wertschätzen – etwa der Gott­fried Wil­helm Leib­niz-Preis, der ERC Advanced Grant oder die Bergey-Medaille.

> 15 Fachrichtungen

Hoch spezialisiert und breitgefächert zugleich: Unsere Forschenden besitzen tiefgreifendes Fachwissen in ihrer jeweiligen Disziplin – und arbeiten zusammen über die Grenzen der verschiedenen Fachgebiete hinweg: von Mi­kro­sen­so­ren bis Mi­kro­bio­lo­gie, von Geo­che­mie bis Ge­nom­ana­ly­se und von Mo­le­ku­lar­öko­lo­gie bis ma­the­ma­ti­sche Mo­del­lie­rung.

MPI Logo

Was noch? Viel mehr als Wissenschaft!

Ohne Nicht-Wissenschaftler keine Wissenschaft: Die Kompetenz und Hingabe unserer zahlreichen nicht-wissenschaftlichen Arbeitskräfte sind Eckpfeiler unseres Instituts und entscheidend für unseren Forschungserfolg. Mit Fachwissen und Erfahrung, Ausdauer und Hingabe sorgen sie dafür, dass von der Antragstellung über die Forschungsfahrt und Laborarbeit bis zur Veröffentlichung alles läuft.

Hauseigene Gerätetechnik

Maßgeschneidert statt von der Stange: Wo wir arbeiten, hilft Standardausstattung meist nicht weiter. Starker Druck, große Temperaturunterschiede und die Unwägbarkeiten von Strömungen und Wellen – all dem müssen unsere Gerätschaften trotzen. In den hauseigenen Werkstätten wird daher entworfen, gebaut und angepasst, geschraubt und gelötet – um das passende Instrument für jeden unserer Forschungseinsätze zu entwickeln.

Rundum exzellent

Unser Bibliothekar findet die verstecktesten Artikel und Bücher. Unsere Verwaltung kümmert sich um die Institutsfinanzen, hilft beim Beschaffen und Verwalten von Forschungsmitteln und organisiert unsere Reisen an die entlegensten Orte. Unsere IT-Belegschaft stellt sicher, dass Server und Computer reibungslos laufen. Unsere Haus- und Betriebstechnik hält Labors und Büros am Laufen. Und unser Presseteam präsentiert uns in Medien und Öffentlichkeit.

Back to Top